Bridge Kameras

Da ich jemand bin, der nicht gerne so viel Zeugs mit sich rumträgt, ein Ausflug mit Familie in den Zoo und man deckt sich mit mehr ein, als man tragen kann, freut es mich natürlich, das die Zeit für SmartPhone-Fotografie angebrochen ist und von den Herstellern mit immer besseren Kameras im Telefon unterstützt wird. 

Leider merkt man, das diese Kameras aber auch ihre Grenzen besitzen. Und um dieses Manko zur Zeit noch ausschliessen zu wollen, werde ich mir eine neue Kamera zulegen. Aber wie gesagt, lege ich wert darauf, nicht all zu viel mit rumtragen zu müssen. Ein guter Mittelweg ist natürlich dann eine Bridge Kamera!

Diese sind etwas schwerer, aber vereinen Weitwinkel bis Tele alles in einem Gerät, und man muss nicht noch verschiedene Objektive mit sich rumtragen. Da dies eine Zwischenlösung ist, bleibt sie natürlich der reinen DSLR-Lösung mit Wechselobjektiven etwas fern, aber für mich eine durchaus zu beachtende Lösung.

Zur Zeit informiere ich mich über folgende Bridge-Kameras:

http://www.chip.de/artikel/Nikon-Coolpix_P900-Digitalkamera-Test_77410411.html

http://www.chip.de/artikel/Sony-Cyber-shot-DSC-HX400V-Digitalkamera-Test_68716650.html

http://www.chip.de/artikel/Panasonic-Lumix_DMC-FZ72-Digitalkamera-Test_63782918.html

http://www.chip.de/artikel/Canon-PowerShot_SX50_HS-Digitalkamera-Test_58692602.html